Gästebuch-Füller

New York - London - Erfurt / Stotternheim

 

In der über 900 jährigen Geschichte entwickelte sich Stotternheim (Stutirheim) vom „Raubschloss“ der „Raubritter von Stotternheim“ in der Stotternheimschen Wasserburg zu einem wirtschaftlichen Umschlagplatz mit großem Erholungsgebiet. Neben Sehenswürdigkeiten mit kirchlichem Charakter, wie dem Lutherstein, ist Stotternheim auch bekannt für Musikalisches wie Walter Rein (* 1893 in Stotternheim; † 1955 in Berlin - Komponist von "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit", "Sängerwettstreit", "Der Struwelpeter", "Wenn alle Brünnlein fließen", "Die Gedanken sind frei", "Im Frühtau zu Berge" und viele andere mehr.) oder die DDR-Punkband Schleim-Keim, die aus Mitgliedern der ehemaligen DDR-Bands „Brechreiz 08-15“ und „Kollektiver Blutsturz“ besteht.

 

Der Stotternheimer See, der zur Landschaft der Erfurter Seen gehört, ist ein beliebtes Ausflugsziel für alle Altersgruppen. Die renaturierte Kiesgrube wurde zum bewachten Badesee ausgebaut. Egal ob vor oder nach dem erfrischenden Bad, ein Eis direkt in Stotternheim ist immer drin.

 

Das Gebäude des heutigen Eiscafés diente damals als traditionelle Zollstation. Nachfolgend eröffnete darin der 1. Fröbel-Kindergarten, eine Einrichtung zur Erziehung und Betreuung von Kindern.